Neue Anforderung für Arbeitsvisa in den VAE

Wer sich für ein Arbeitsvisum in den Vereinigten Arabischen Emiraten bewirbt, benötigt zukünftig zusätzlich zu den Bewerbungsunterlagen ein polizeiliches Führungszeugnis. Diese Änderung tritt zum 4. Februar 2018 in Kraft.

Die Polizei von Dubai bietet auf ihrer Internetseite ein Online-Formular zum Antrag des polizeilichen Führungszeugnisses an. Auf der Homepage stehen Interessierten Informationen zu den Anforderungen, Kontaktdaten und Kosten für das Dokument bereit. Die Kosten für ausländische Staatsbürger betragen 320 Dirham (ca. 70 Euro). Das polizeiliche Führungszeugnis beantragt der Bewerber in seinem Herkunftsland oder im entsprechenden Land, in dem sich der Bewerber die letzten fünf Jahre aufgehalten hat.

Bevor der Bewerber eine Beschäftigung aufnehmen kann, muss das Dokument von der Ausländerbehörde der VAE zertifiziert werden. Bei der Ankunft in den VAE stehen hierfür sogenannte „customer happiness centres“ bereit. Aus Sicherheitsgründen hat die Regierung der VAE die Änderungen eingeführt. Touristen sind von der neuen Regelung ausgenommen.

Quelle: http://whatson.ae/dubai/2018/01/certificate-good-conduct-become-compulsory-work-visa/

Mehr zum Thema

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit Ihrem Besuch erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen: Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen