Schnell und sicher ankommen: Transport in Abu Dhabi

Zu jeder Zeit am passenden Ort: Auch wenn Abu Dhabi auf den ersten Blick mit seinen vielen Inseln, Wasserstraßen und einem weitläufigen Einzugsgebiet unübersichtlich und groß wirkt, können sich Besucher der emiratischen Hauptstadt schnell und einfach im Emirat fortbewegen. Die Verkehrsinfrastruktur ist mit einem perfekt und modern ausgebauten Straßennetz hervorragend für den Auto- und Nahverkehr ausgebaut. Zwar lässt eine Metro oder Tram noch auf sich warten, dafür aber können Touristen ein umfangreiches Busnetz, Taxis und umweltfreundliche Fortbewegungsmittel wie Leihräder oder E-Roller nutzen.

Öffentlicher Nahverkehr in Abu Dhabi

Busse

Abu Dhabis ÖPNV-Netz ist fast ausschließlich auf den Straßenverkehr ausgerichtet. Mit über 500 Bussen und mehr als 140 Buslinien verfügt Abu Dhabi über ein großflächiges und weit verzweigtes Busnetz. Die Busse fahren sowohl die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt als auch die umliegenden Inseln wie Yas Island, Saadiyat Island und das Festland mit dem Abu Dhabi International Airport an. Seit einigen Jahren hat die Stadtverwaltung ein automatisiertes Ticket- und Bezahlsystem eingeführt. Mussten Fahrgäste früher noch Münzen in einen Sammelbehälter neben dem Fahrer werfen, so läuft heute der Fahrbetrieb über eine aufladbare Guthabenkarte (Hafilat Card), die an Bushaltestellen, öffentlichen Plätzen, Malls etc. erhältlich ist.

Die Hafilat Card ist in mehreren Ausführungen verfügbar, Touristen bietet sich der Kauf einer für 14 Tage gültigen Karte an. Sie kostet 5 AED ( 1,20 €) und kann mit einem Guthaben von bis zu 150 AED aufgeladen werden. Innerhalb des Stadtgebiets kostet eine Busfahrt 2 AED . Wichtig bei der Benutzung der Halifat Card ist das Ein- und Auschecken der Fahrten an den elektronischen Säulen direkt neben den Bustüren. Es dient zur Berechnung des Fahrpreises, der dementsprechend vom Guthaben der Karte abgezogen wird. Vergessen Fahrgäste das „Abstempeln“ kann das komplette Guthaben verfallen. Neben den offiziellen Stadtbussen fahren Fernbusse zu weiter entfernten Zielen (Dubai, Al Ain). Diese Fahrten können ebenfalls mit der Hafilat Card abgerechnet werden, sind aber entsprechend teurer.

Taxis

Ein noch komfortableres und schnelleres Verkehrsmittel in Abu Dhabi ist das Taxi. Damit können Sie individuelle Ziele direkt und ohne Umwege ansteuern. Aufgrund der günstigen Benzinpreise in den Vereinigten Arabischen Emirate ist die Fortbewegung per Taxi im Vergleich sehr günstig. Neben dem Festbetrag von 3,50 AED bzw. 4 AED zahlen Fahrgäste für jeden Kilometer 1,60 AED bzw. 1,69  (22-6 Uhr).  Einzig die Fahrt vom Flughafen Abu Dhabi in das Stadtzentrum fällt teurer aus (Mindestbetrag 20 AED). Für weibliche Fahrgäste steht ein besonderer Service zur Vefügung. Auf Wunsch können sich Frauen ein Taxi mit einer Fahrerin bestellen.

Abras

Manche Attraktionen an der Küste sind auch mit einer Abra –  einem traditionellen, arabischen Holzboot – erreichbar.  Drei Routen verbinden die Hauptinsel mit dem Festland und Yas Island. Die gelbe Route verläuft zwischen der Eastern Mangroves Marina am Anantara Eastern Mangroves Hotel Abu Dhabi und dem Souk Qaryat Al Beri Marina am Festland. Zwischenstopps legt das Boot am Ritz-Carlton, Grand Canal und am Fairmont Bab Al Bahr ein. Eine Fahrt kostet 50 AED (ca. 12 €), sie muss im Voraus gebucht werden. Die rote Route fährt lediglich innerhalb des Khor Al Maqta und verbindet den Souk Qaryat Al Beri, das Shangri-La Hotel, Das Ritz-Carlton Grand Canal und das Fairmont Bab Al Bahr. Boote verkehren zwischen 16 Uhr und 22.30 Uhr, ein Ticket kostet 20 AED (ca. 5 €) . Eine Vorausbuchugn ist für die blaue Route erforderlich. Sie führt von den Eastern Mangroves über den Khor Al Maqta bis hin zu Yas Island. Eine Strecke kostet 100 AED (25 €).

Abra Abu Dhabi Mangroven

Abra in Abu Dhabi

Bike Sharing

Mobil und umweltfreundlich unterwegs: Einwohner und Besucher Abu Dhabis haben mit dem Fahrradleihsystem von ADCB die Möglichkeit kostengünstig, schnell und gesünder an ihr Ziel zu kommen. Elf Stationen an beliebten Treffpunkten mit insgesamt 75 Rädern stehen im Stadtgebiet zur Verfügung. Die Vorteile dieses Systems liegen auf der Hand: Zum einen sind die Benutzer flexibel und können das Rad an jeder beliebigen Station zurückgeben, das Fahren reduziert die CO2-Bilanz und der Straßenverkehr wird spürbar entlastet. An jeder Station können sich Nutzer einen Tagespass für 20 AED (ca. 5 €) oder einen 3-Tages-Pass für 50 AED (ca. 12 €) kaufen und beliebig viele Fahrten unter einer Stunde absolvieren. Wird das Rad länger als eine Stunde ausgeliehen, fallen für jede weitere halbe Stunde 10 AED an.

E-Roller

Der neueste Schrei auf den Fahrradwegen in Abu Dhabi sind E-Roller, die seit Juli 2019 ausgeliehen werden können. Die elektrischen Roller der Firma Circ sind momentan an der Corniche, auf Reem Island, Al Maryah Island und Al Dana zur Ausleihe verfügbar und dürfen nur innerhalb dieser Bereiche genutzt werden. Die Roller sind dementsprechend mit einem „Geofencing“ ausgestattet, was die Nutzung außerhalb der erlaubten Regionen ausschließt. Nutzer dürfen die Roller an einem beliebigen Ort innerhalb der jeweiligen, erlaubten Fahrzone abgeben. Wer die E-Scooter fahren möchte, muss sich die App des Herstellers Circ herunterladen und einen persönlichen Account anlegen. Die App zeigt die nächsten, verfügbaren Roller an. Durch das Scannen des QR-Codes auf den Rollern werden die Fahrzeuge entriegelt und stehen sofort zur Nutzung bereit. Das Entsperren der Roller kostet 3 AED, pro Minute wird ein Dirham berechnet. Über die App kann sich jeder Nutzer ein beliebiges Fahr-Guthaben hochladen.

Mietwagen

Die Buchung eines Mietwagens ist in Abu Dhabi problemlos möglich. Um Kosten zu sparen, empfiehlt sich die Buchung eines Wagens schon von zuhause aus an. Achten Sie darauf, welcher Leistungsumfang in Ihrer Buchung eingeschlossen ist, so dass Sie vor Ort keine bösen Überraschungen erleben und hohe Zusatzkosten auf Sie zukommen. In Abu Dhabi herrscht Rechtsverkehr, das Tempolimit innerhalb der Stadt beträgt 50 km/h, auf Autobahnen und auf Landstraßen maximal 100 km/h. Das Telefonieren am Steuer ist wie in Deutschland verboten. Zudem gilt eine Null-Toleranz Regel (Null-Promille-Vorschrift) für Alkohol am Steuer. Zuwiderhandlungen können empfindliche Strafen nach sich ziehen.

Um einen besseren Überblick über die Transportmöglichkeiten in Abu Dhabi zu erhalten, lohnt sich die Nutzung der App Darb, die vom Department of Transport entwickelt wurde. Damit erhalten Besucher der Stadt einen guten Überblick über sämtliche, verfügbare Verkehrsmittel. Außerdem werden Ticketautomaten, freie Parkplätze und Fahrräder sowie aktuelle Baustellen und Unfälle angezeigt. Nutzer können über die App auch ein Taxi rufen.