Eid Al Adha – Das islamische Opferfest in Abu Dhabi

Vom 30. Juli bis zum 02. August findet in Abu Dhabi und den gesamten Vereinigten Arabischen Emirate das islamische Opferfest – auf Arabisch Eid Al Adha – statt. Es gilt als das wichtigstes religiöses Fest des islamischen Kalenderjahres und markiert den Höhepunkt des Hadsch – der Wallfahrt nach Mekka.  In Abu Dhabi ist Eid Al Adha ein gesetzlicher Feiertag, Arbeitnehmer genießen 2020 ein langes Wochenende mit vier freien Tagen. Im Jahr 2020 laufen die Feierlichkeiten jedoch anders als sonst ab: Statt großer Menschenansammlungen in Moscheen, auf Straßen oder Plätzen, müssen Gläubig aufgrund der Coronavirus-Pandemie dieses Jahr in kleinem Kreis zuhause feiern. Wir werfen einen Blick auf die Hintergründe des Opferfestes und stellen die Feierlichkeiten und Traditionen in Abu Dhabi vor.

Was ist Eid Al-Adha?

Eid Al-Adha oder das Opferfest erinnert an den Propheten Ibrahim (Abraham), der einer Erzählung aus dem Koran zufolge eine göttliche Prüfung bestanden hatte. Diese bestand darin, aus Gottesehrfurcht und Frömmigkeit seinen eigenen Sohn Ismael für Allah zu opfern. Allah rückte jedoch von seinem Gebot ab, als er die Opferbereitschaft Ibrahims erkannte. Voller Dankbarkeit opferten Vater und Sohn stattdessen einen Widder. Heute begehen Muslime auf der ganzen Welt das Fest mit dem Schächten von Schafen, Kälbern oder Ziegen. Das Fleisch der Tiere wird im Kreise der Familie gegessen, wobei ein Teil des Tieres traditionell unter Arme und Hungrige verteilt wird. Am ersten Morgen des Opferfestes besuchen Gläubige die Moschee, um das gemeinsame und besondere Gebet des Festtages abzuhalten. Danach folgt tradtionell der Gang zum Friedhof, um den Verwandten und Bekannten zu gedenken, indem Koranverse vorgelesen werden und Bittgebete zu sprechen. Später wird die Verwandtschaft besucht, das Opferfestmahl zelebriert und Geschenke verteilt.  Eid Al-Adha hebt die Barmherzigkeit Gottes hervor und versinnbildlicht Werte wie Hilfsbereitschaft, Freundschaft und Versöhnung. Eid Al-Adha ist zudem der jährliche Höhepunkt der Pilgerfahrt nach Mekka und Medina (Haddsch).

Die Feierlichkeiten in Abu Dhabi

Normalerweise wird das islamische Opferfest in Abu Dhabi überall in der Stadt sichtbar gefeiert. Auf öffentlichen Plätzen finden die Feiertagsgebete statt und an mehreren Orten in der Stadt erleuchten stattliche Feuerwerke. Doch 2020 gestalten sich die Feierlichkeiten zu Eid Al-Adha anders als sonst. In Moscheen sind nur eine begrenzte Anzahl an Gläubigen erlaubt, außerdem sind große Menschenansammlungen in der Öffentlichkeit verboten und werden stark bestraft. Die Menschen in Abu Dhabi sind aufgefordert, das Fest zuhause zu begehen und dort zu beten sowie große Familienfeiern zu vermeiden. Einzig am 31.07. um 20 Uhr findet auf Yas Island das jährlich Feuerwerk statt, für die jedoch eine Vorabreservierung notwendig ist. Restaurants und Geschäfte begehen das Festwochenende mit zahlreichen Rabattaktionen.

 


Abu Dhabi Hotelangebote