6 gute Gründe, warum sich ein Stopover in Abu Dhabi lohnt

Sie planen einen Urlaub im fernöstlichen Asien, in Afrika oder Australien, möchten aber anstrengende und langwierige Flugreisen vermeiden? Dann legen Sie doch einen Zwischenstopp auf der Arabischen Halbinsel ein. Mit Etihad Airways können Sie einen erholsamen Kurzaufenthalt in Abu Dhabi verbringen. Von Deutschland bis zur Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) benötigt die Airline nur rund sechs Stunden. Geradezu ideal also, um sowohl den Langstreckenflug zu verkürzen als auch ein spannendes Reiseziel mit vielen Höhepunkten und Attraktionen zu entdecken. Ein, zwei oder gleich mehrere Tage: In Abu Dhabi können Sie sich die Zeit bis zur Weiterreise angenehm versüßen lassen. Ob am Strand, im Museum, im Freizeitpark oder bei einem Ausflug in die größte Sandwüste der Welt, das Emirat hält für jeden Geschmack das passende Abenteuer bereit. Wir stellen Ihnen sechs unvergessene Highlights der Stadt vor, die Sie sich bei einem Stopover in Abu Dhabi nicht entgehen lassen sollten.

Ein Meer aus Gold und Marmor: Die Sheikh Zayed Moschee

Ein absolutes „Muss“ eines Besuchs in Abu Dhabi ist die prachtvolle Sheikh Zayed Moschee. Schon von Weitem sind die insgesamt 82 weißen Kuppeln des Gotteshauses erkennbar. Und wer direkt vor dem arabischen „Taj Mahal“ steht, kommt gar nicht mehr aus dem Staunen heraus. Seit 2007 halten über 1.000 Säulen und mehr als 100.000 Tonnen weißer Marmor das Gebäude zusammen. Die größte Kuppel ist stolze 85 Meter hoch und besitzt einen Durchmesser von 32 Metern. Der 15 Meter hohe Kronleuchter aus 24-karätigem Gold sucht weltweit seinesgleichen und mit Platz für bis zu 40.000 Gläubige ist die Moschee die drittgrößte auf dem Globus.

Lights Mosque Zayed
Sheikh Zayed Moschee am Abend
Moschee AUH Innenhof
Marmorboden im Innenhof der Moschee
Spiegelungen Moschee AUH
Säulengang Sheikh Zayed Moschee
Moschee Abu Dhabi Säule
Golden verzierte Säulen

Der Zutritt zur Sehenswürdigkeit ist kostenlos, darüber hinaus können Besucher an öffentlichen Führungen (30 oder 45 Minuten) teilnehmen, die mehrmals täglich zwischen 12 und 20 Uhr stattfinden. Bitte achten Sie darauf, dass Sie beim Betreten der Moschee angemessene Kleidung tragen und der Verzehr von Speisen und Getränken im Gotteshaus untersagt ist. Samstags bis donnerstags ist die Moschee von 9 Uhr bis 22 Uhr und freitags von 16.30 Uhr bis 22 Uhr geöffnet.

Moschee ABu Dhabi Muster
Blumenwand
Kristall Kronleuchter
Kronleuchter Sheikh Zayed Moschee
Kuppel von innen
RAum Kronleuchter Moschee
Kronleuchter in der Sheikh Zayed Moschee

Familienvergnügen auf Yas Island

Sie verbringen Ihren Stopover in Abu Dhabi mit ihrer Familie? Kinder und Teenager sind meist weniger für Kultur empfänglich, dafür mehr an Spaß und Action interessiert. Letzteres ist auf Yas Island für Sie und ihre Kleinen garantiert. Lediglich 15 Fahrminuten trennen die Insel vom Flughafen von Abu Dhabi. Dort wartet ein riesiges und buntes Freizeitprogramm mit mehreren Freizeitparks, Shoppingmalls, Formel 1-Strecke, Golfplätzen und Stränden.

Yas Beach Abu Dhabi

Yas Beach

Besonders attraktiv für die Kleinen sind die Vergnügunsgsparks Ferrari World und Yas Waterworld. Während Ersterer vor allem Geschwindigkeits- und Autofans ungeahnte Adrenalinschübe versetzt, verspricht der Wasserpark ein spritziges Vergnügen für Groß und Klein. Zu den Highlights zählen u.a. die Hochgeschwindigkeits-Achterbahn des italienischen Automobilunternehmens, die mit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 240 km/h durch Kurven und Loopings rast. Ähnlich turbulent wird es in der Tornado-Rutsche, wo die Wasserratten aus einer Höhe von 20 Metern durch einen riesigen Tunnel rauschen.

Ferrari World Abu Dhabi Achterbahn
Ferrari World - Formula Rossa
Ferrari World Abu Dhabi Speed Achterbahn
Ferrari World
Ferrari World Abu Dhabi
Ferrari World Dach mit Logo
Wasserpark Abu Dhabi
Yas Waterworld -Tornadorutsche
Yas Waterworld
Yas Waterworld
Surfing Yas Waterworld
Yas Waterworld Surfen

Die Formel-1 Strecke des Yas Marina Circuit ist nicht nur während des Grand Prix Wochenendes einen Besuch wert, besser noch: Freizeitsportler dürfen an bestimmten Tagen sogar auf dem Rundkurs joggen, Fahrradfahren oder Inlineskaten. Und natürlich kommen auch Motorsportfans auf ihre Kosten: Ob am Steuer eines Oldtimers, eines Sportwagens, Rennautos, Motorrads oder gar eines Dragautos können PS-Fans die Rennstrecke ausgiebig umrunden.

Yas Marina Circuit Fahrrad fahren
Yas Marina Circuit
Yas Marina Circuit Joggen
Yas Marina Circuit

Falls es zu heiß für Sport im Freien sein sollte, kann Yas Island auch im Rahmen einer ausgiebigen Shopping-Tour erkundet werden. Hierfür bietet sich ein Rundgang in der Yas Mall an.

Wüstenabenteuer im „Leeren Viertel“

Was wäre ein Stopover in Abu Dhabi ohne die sagenhafte Wüstenlandschaft des Emirats gesehen zu haben? Sie ist der heimliche Star des Landes und ein absolutes Muss für jeden, der sich in der Gegend aufhält. Im Süden der Vereinigten Arabischen Emirate an der Grenze zu Saudi-Arabien türmen sich gigantische Sanddünen mit bis zu 300 Metern Höhe auf. Bevor die Sandberge ins Unermessliche schießen, reihen sich am Rande des sogenannten „Leere Viertels“ im Halbkreis die kleinen Siedlungen der Liwa Oase auf. Von dort starten etliche Ausflüge in die Rub Al Khali Wüste, der größten zusammenhängenden Sandwüste der Erde.

Wüstensafari Abu Dhabi
Wüstensafari in der Rub Al Khali
Sanddünen Rub Al Khali
Wüstenberge im "Leeren Viertel"
Sonnenuntergang Wüste ABu Dhabi
Rub Al Khali
Kameltour Abu Dhabi
Kamletour im Emirat Abu Dhabi

Die Möglichkeiten diesen faszinierenden Landstrich näher kennenzulernen sind groß: Wüstensafaris beginnen entweder vor Sonnenaufgang um 4 Uhr, morgens um 8 Uhr, am späten Nachmittag gegen 15 Uhr oder als Ganztagestour von 8 bis 18 Uhr. Sie beginnen meist mit einer rasanten Fahrt durch die Sanddünen in einem Geländewagen, gefolgt von Ausritten auf einem Kamel. Besonders viel Spaß macht das Sandboarding: Schnallen Sie sich ein Snowboard um und gleiten Sie die (steilen) Abhänge der Sanddünen hinab. Neben den sportlichen Aktivitäten bringen Ihnen die Reiseleiter die Traditionen der Beduinenkultur näher. Neben Falkenshows, Tanzaufführungen, Henna-Malereien und Schischas rauchen gehört auch ein klassischer, arabischer Snack mit Kaffee und Datteln dazu.

Wüstentour Abu Dhabi
Dünen in der Rub Al Khali Wüste
Abu Dhabi Wüstenausflug
Liwa Wüstensafari
Dune Bashing
Qasr Al Sarab Wüstenresort
Qasr Al Sarab Wüstenresort

Je nach gebuchter Tour ist ein Mittag- oder Abendessen im Paketpreis enthalten. Empfehlenswert ist auch eine Übernachtung im Wüstenresort Qasr Al Sarab Desert Resort & Spa, wo Sie nicht nur eine luxuriöse Unterkunft genießen können, sondern auch den beeindruckenden, nächtlichen und funkelnden Sternenhimmel. Weitere Informationen zu Touren und Buchungen finden Sie hier.

Den Schläger schwingen: Golf in Abu Dhabi

Sehr beliebt bei Besuchern der Hauptstadt der VAE ist Golfen. Abu Dhabi ist geschmückt mit erstklassigen Greens und hervorragenden Bedingungen fürs Driven, Chippen und Putten. Sehr schön die Anlagen des Links Abu Dhabi und des Saadiyat Beach Golf Clubs. Beide sind umgeben von natürlichen Sanddünen mit Blick auf Mangrovenbäume und den Arabischen Golf. Die exzellenten und modernen Clubhäuser sind nicht nur mit allem erdenklichen Komfort ausgestattet, in den ansässigen Restaurants können Sie sich auch kulinarisch verwöhnen lassen. Für alle Golfplätze Abu Dhabis gilt: Buchungen von Tee Times oder von speziellen Golfpaketen können Interessierte online vorab buchen.

Saadiyat Beach Golf Course
Yas Links Golf Club
Yas Links Golf

Spitzenkunst unter der Sternenkuppel: Louvre Abu Dhabi

Kunstfans aufgepasst! Abu Dhabi hat sich in den letzten Jahren zu einem Hotspot für Kultur- und Kunstbegeisterte gemausert. Nicht wenige bezeichnen die Metropole als Kulturhauptstadt der gesamten Arabischen Halbinsel. Dies liegt vor allem an einem spektakulären Museum auf Saadiyat Island, das Ende 2017 seine Eröffnung feiern durfte – dem Louvre Abu Dhabi. Hier sind – genauso wie beim großen Bruder in Paris – spektakuläre Kunstwerke aus aller Welt ausgestellt. Bis zu 10.000 Jahre alt sind die Kunstobjekte, die in den Galerien des Museums zu sehen sind. Aber auch zeitgenössische Bildnisse und Sonderausstellungen zu aktuellen Themen und Strömungen gehören zum Repertoire des „Wüsten-Louvre“.

Rund 600 Kunstwerke – u.a Leihgaben renommierter Häusern wie dem Musee d’Orsay oder dem Centre Pompidou, füllen die ständige Sammlung. Westliche Meister wie Rembrandt, da Vinci, van Gogh oder Claude Monet zieren ebenso wie buddhistische und hinduistische Skulpturen, islamische Schriften oder römische Büsten die Räumlichkeiten. Genau dieser universalistische Ansatz zeichnet das Gesamtkonzept des Hauses aus. Mit viel Akribie und Detailversessenheit arbeitet die Museumsführung an einer ganz eigenen Identität für den Louvre Abu Dhabi. Nicht nur die Kunstwerke haben es in sich, auch die Architektur des Gebäudes ist atemberaubend! Eine riesige, geflochtene Sternenkuppel aus Stahl bedeckt das moderne Kunstensemble. Wir finden: Selbst für einen kurzen Stopover absolut empfehlenswert!

Museumstück Louvre
Ausstellung Louvre Abu Dhabi
Tanzsaal in Arles, Vincent van Gogh (1888) © RMN - Hervé Lewandowski
Teuerstes Gemälde Louvre AUH
Salvator Mundi, Leonardo da Vinci, ©Centre de Recherche et de Restau/ Foto: Jean-Louis Bellec
Charlie Chaplin Ausstellung

Unser Tipp: Wer den Louvre schon kennt, kann auch noch viele andere Kulturhighlights besichtigen. Dazu gehören beispielsweise Qasr Al Watan – der Präsidentenpalast der VAE – , die moderne Kunstgalerie Manarat Al Saadiyat oder das älteste Gebäude Abu Dhabis – Qasr Al Hosn – sind ebenfalls sehr sehenswert.

Das prominenteste Gesicht Abu Dhabis: Die Corniche

Ein Stopover in Abu Dhabi ist aber auch ideal s  ich einfach in der Stadt treiben zu lassen. Und das geht besonders gut an der Corniche, der Vorzeigepromenade der Metropole. Direkt am Ufer des Arabischen Golfs gelegen, können Sie hier entweder gemütlich die Strandpromenade entlangschlendern, ein Strandbad nehmen oder sich aktiv in den angrenzenden Grünflächen mit Spielplätzen, Sportgeräten oder Planschbecken bewegen. Zahlreiche Strandbars laden zu Snacks und Essen ein, am Strand locken Wassersportangebote wie Jetskis oder Flyboards. Wer das bunte Treiben aus der Vogelperspektive betrachten möchte, kann den Lift zum Aussichtsdeck des Conrad Abu Dhabi Etihad Towers im Westen der Corniche nehmen. In der 74. Etage in einer Höhe von 300 Metern lässt sich das herrliche Stadtpanorama mit 360-Grad Blick im Rahmen eines Afternoon Teas (Eintritt ca. 24 €, inklusive 13€ Verzehrgutschein) besonders angenehm genießen.

Stranpromenade Abu Dhabi

Blick auf die Corniche von Abu Dhabi

Generelle Informationen und Tipps für einen Stopover in Abu Dhabi erhalten Sie bei den Reiseexperten von EWTC.

Louvre AUH
Louvre Abu Dhabi / Foto: Hufton Crow
Exterior Louvre AUH
Blick auf Louvre Abu Dhabi
Louvre Abu Dhabi | Bild: Agnieszka Kowalczyk by unsplash
Blick auf Louvre AUH
Louvre Abu Dhabi / Foto: Hufton Crow

Abu Dhabi Hotelangebote